Archiv der Kategorie: Lyrik

Echt abgefahrenes fast Gedicht inklusive Fehlern

Guten Morgen, ich steh auf, du weißt nicht ich weiß nicht haben alle keinen Plan wir wissen ganz genau das, was man uns erzählt und was wir meinen, es läuft so viel schief, das ist egal, ich gehe heute abend … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Vertrauen

Manchmal bedeutet Leben den Mut aufzubringen, Schritte ins Leere zu setzen, einfach, weil man glaubt. 1 Die Frau stand dort und lächelte. Es war ein sonniger Tag. Die Wellen ergossen sich im Atem der See über den Strand. Ihr Schal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

UFO 1978

Das Geräusch des laufenden Motors beruhigte ihn, wie er auf dem Rücksitz lag. Gerade acht Jahre alt. Er betrachtete die Linien, die sich durch die Heckscheibe zogen. Die Heizung, wie die Eltern ihm gesagt hatten, „falls es mal friert.“ Sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Der Unsichtbare

Von oben sah es so aus als wenn viele tausend Farbtupfer über eine Fläche liefen. Näher betrachtet waren es viele tausend Menschen, ein jeder mit seinen Eigenschaften, die durch die Fußgängerzone von Oldville liefen. Eine grauhaarige, gebückt gehende Frau mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Wofür ich lebe

Ich lebe nicht für den Schmerz und nicht für den Kummer, sondern für die Sonne, die Blumen und das Lachen im Wind.

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Kleine Geschichte zum Thema Weihnachten heute

Es kamen einmal drei Hirten nach Bethlehem. Sie sahen in der Ferne einen riesigen Stern leuchten, da trat ein Verkäufer an sie heran und fragte: „Na, toll, nicht wahr? Kaufen sie einen von unseren Adventssternen. Gibt es in allen Größen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Weihnachtsgedanken 2018

„Früher war alles besser…“ Wer so spricht, ist alt. Da war ich lange Zeit ganz sicher und muss mich nun selbst überführen, denn ich sehe es langsam genau so. Ich sehe, wie meine lieben Kinder sich immer teurere Dinge zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Lyrik, Sonstige Themen | Hinterlasse einen Kommentar

Des Matrosen Klage

Einsam, Sterne, blinken sind so weit weg, so weit weg. Einsam, die Träume, glüh´n, tief in mir, so tief in mir.   Das Schiff, es schaukelt in der Nacht, „Gib´s Steuer her, ich übernehm die Wacht“ Kalter Wind, Regen, Eiskristalle, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Hinterlasse einen Kommentar

Der einsame Mann und die Waldfee

Es war einmal ein Mann, der hatte keine Frau. Da ging er in die Welt hinein, weil er eine Frau finden wollte. Er ging in die Stadt. In der Stadt sah er viele Frauen. Alle sprach er an und fragte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Fantasy, Lyrik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Ein viel zu heißer Tag (Western Mini Story)

von Matthias Wieprecht Es war einer von diesen Tagen an denen einem der Schweiß über die Stirn rinnt, wenn man über ein schwieriges Thema nachdenkt. Die Kühe auf den Weiden muhten erschöpft. Einige waren schon an Hitzschlag gestorben. Der Hufschmied … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Lyrik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar