Glücklich sein

Manchmal denke ich, 
dass es wichtig ist, 
Beruf, 
Ansehen, 
Geld, 
Frau 
und Auto 
zu haben,
weil ich dann und
nur dann
– und das sagen auch die Leute! – 
glücklich sein kann.

Manchmal bin ich einfach nur –
Glücklich.
Trotzdem.

Und doch, wenn die Leute Recht haben
– und wer wollte ihnen widersprechen? –
mit ihren Gedanken über das Glück,
dürfte ich es nicht sein, denke ich.

Und verschenke so manchmal mein Glück.

Dieser Beitrag wurde unter Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.