Inspector Lestrade – Ein Fall für Scotland Yard – Teil 1/3

Fall 1/3: Der Augenblick des Todes

In den besten Fällen von Sherlock Holmes trifft man häufig auf Inspektor Lestrade. So auch in den „neuen Fällen von Sherlock Holmes“,  jener wunderbaren Hörspiel-Reihe, in denen Christian Rode und der unlängst verstorbene Peter Groeger, Sherlock Holmes und Dr. Watson ihre Stimme geliehen haben.

Der Verlust von Peter Groeger (geboren am 1. Juni 1933 in Gröbzig, gestorben am 16. Januar 2018 in Berlin) wird den Anhängern dieser Reihe noch lange nahe gehen. Groegers Stimme hatte das gewisse Etwas eines wahren „treuen Watson“. Wie sehr seine Freunde und Angehörige ihn vermissen, kann man nur ahnen. Für die Fans von Sherlock Holmes und dieser Hörspiel-Reihe im Speziellen, stand sein „Watson“ in einer Reihe mit Darstellern wie David Burke, Edward Hardwicke oder etwa Nigel Bruce. In seiner Darstellung vereinte er die liebenswerte Art des zuletzt genannten mit der kompetenten der zuerst genannten.

Wir dürfen umso dankbarer dafür sein, dass es noch einige unveröffentlichte Hörspiele der Reihe geben wird. Auch in „Der Augenblick des Todes“ sind Rode und Groeger kurz zu hören. Im Mittelpunkt steht aber natürlich der dieser neuen Serie namens-gebende „Inspector Lestrade“.

Seit Beginn der „neuen Fälle“ bei Romantruhe Audio (siehe auch www.allscore.de) wird dieser bekannte Inspektor von Lutz Harder gesprochen.

Dieses Hörspiel erinnerte mich entfernt an das ein oder andere Hörspiel der Reihe „Die größten Fälle von Scotland Yard“ einerseits, andererseits auch entfernt an die TV-Serie „Ripper Street“. Hier können wir endlich einmal mehr über den Inspektor erfahren, über seinen Arbeitsalltag bei der Londoner Polizei, über seine Kollegen und mehr.

Über Allem steht natürlich ein spannender Fall.

Als man in einem Waschhaus die Leiche einer Frau entdeckt, ahnt Inspector Lestrade noch nicht, dass ihn diese auf die Spur eines gefährlichen Serienmörders bringen wird. Und auch wenn die Opfer willkürlich ausgewählt wurden, ein verstörendes Detail haben sie im Tode doch gemein: Ihre Augen sind schneeweiß. Gemeinsam mit seinem Kollegen Dash macht sich Lestrade auf die Jagd nach einem Mörder, der sich bisher geschickt in den Schatten der Unauffälligkeit ducken konnte. Und der bereits wieder zum Sprung ansetzt, um sein wahnsinniges Ziel zu erreichen…

Mit von der Partie sind, neben Lutz Harder, so bekannte und interessante Sprecher zu hören wie Michael Pink, Udo Schenk, Hartmut Neugebauer, Christian Rode, Peter Groeger, Anke Reitzenstein, Jürgen Thormann, Nicole Hannak, Gerald Paradies, Jörg Hengstler, Helmut Krauss und Tino Kießling.

Mein Gesamteindruck der ersten Folge ist positiv. Es ist ein schönes Hörspiel mit guten Effekten, guten Sprechern und einem interessanten Skript. Vor Allem macht dieses Hörspiel eines: Lust auf mehr!

Hier kann man sich den ersten Teil von „Inspector Lestrade“ bestellen:

https://www.amazon.de/Augenblick-Todes-Folge-1/dp/3864733367/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1518775986&sr=8-1&keywords=inspector+lestrade+1+-+der+augenblick+des+todes

https://www.romantruhe.de/mp3/inspector-lestrade-ein-fall-fuer-scotland-yard/mp3-download-inspector-lestrade-1-der-augenblick-des-todes-16367

(c) Allscore.de (c) Romantruhe Audio

Dieser Beitrag wurde unter Hörspiele, Sherlock Holmes veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.