Wofür ich lebe

Ich lebe nicht für den Schmerz
und nicht für den Kummer,
sondern für die Sonne, die Blumen
und das Lachen im Wind.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Lyrik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.