Neue … ja, richtig gelesen: NEUE Star Wars Trilogie mit Rian Johnson!

Eigentlich waren wir ja schon froh, dass es überhaupt mit Star Wars weitergeht. Was ist Star Wars eigentlich? Antwort: Für jeden etwas anderes 😉 Aber abgesehen davon steht im SW – Universum die Skywalker – Familie im Mittelpunkt.

Die Geschichte um die „Skywalkers“ müsste ja theoretisch mit Episode IX nicht zu Ende sein. Waren von George Lucas nicht ohnehin ursprünglich 12 Episoden geplant? Er widerspricht sich da selbst, aber eines ist sicher: Was er erzählen wollte, egal in wie viel Episoden, ist längst erzählt worden, wenn auch DURCH IHN teils ganz anders als VON IHM geplant. So scheint es, aber was interessiert George Lucas schon sein „Gerede“ von gestern? Oder uns? Denn jetzt ist ja Kathleen Kennedy am Start. Sie entscheidet, wie es weiter geht.

Und ihr gefiel, was sie sah als sie Rian Johnson bei der Arbeit zu „Episode VIII“ zusah. So gut sogar, dass sie ihm eine weitere Trilogie übergab.

Ich höre sie jetzt schon, die Leute nämlich die sagen: Sie melken die „Star Wars Kuh“ tot. Ich bin mir da aber gar nicht so sicher. Vielleicht ist es keine Kuh, sondern tatsächlich „die größte moderne Mythologie, die es gibt“?

Außerdem: Wenn die Skywalker – Saga erzählt ist (2019), wird es „nur noch“ die „Star Wars Episoden“-Filme geben. Da käme eine neue Trilogie gerade recht. So eine Art „Highlight“-Netz einer Trilogie, in der die „Episoden“ eingebettet sind, so, wie im Moment in der Sequel-Trilogie.  Im Moment bin ich slightly positive bezüglich dieser Entwicklung, denn noch gibt es tatsächlich vieles im SW Universum, was man ausleuchten kann.

Im Augenblick fühlt sich alles um Star Wars noch „elektrisierend“ an. Wow, wer erwartet nicht mit Hochspannung Episode VIII? Wer wäre nicht gespannt auf die „Han Solo“ – Story? Ich habe hier nur die Befürchtung, dass mir in der Weihnachtszeit 2018 etwas fehlen wird, da dieser Film schon im Sommer kommen soll…! Aber wer weiß. Vielleicht braucht dieses „Franchise“ genau so eine gefühlte (wenn auch nicht echte) „Pause“, ein generiertes Gefühl von „vermiss ich“. So wie wenn man in der Vorweihnachtszeit 2018 nicht seinen gewohnten Schokokeks bekommt, damit man wieder merkt, wie sehr man die Dinger mag.

Star Wars wird uns hoffentlich nie, nie, nie aus den Ohren rauskommen, weil wir davon zu viel bekommen. Das kann man nur schaffen, wenn die Filme erkennbar als Star Wars sein werden, sich aber ansonsten so sehr wie möglich in ihrer Stimmung, in ihrer Art und Weise voneinander unterscheiden. Noch habe ich jedenfalls das Gefühl, Disney / Kennendy hat Star Wars im sicheren Griff.

Warten wir es also ab. Für mich fühlt sich diese Nachricht im Moment noch an wie: Auch die nächsten Weihnachten sind gerettet. Sowohl im übertragenen Sinn wie wirklich wobei ich hoffe, sie werden nach „Han Solo“ nie wieder einen Film im Sommer bringen, sondern stets zur Weihnachtszeit. Ist vielleicht ein Tick von mir, aber hey, ist doch auch ein Märchen und das passt in die Zeit!

Bleibt noch die eine große Frage: WORUM WIRD ES IN DER NEUEN TRILOGIE GEHEN? Was meint ihr?

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter SciFi veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.