PIDAX, Sherlock Holmes DVDs +und MP3-CD, Teil 2

Pidax.de haben wir Sherlock Holmes Fans seit einiger Zeit sehr vieles zu verdanken. Sie veröffentlichten diverse, teils nie zuvor veröffentlichte Sherlock Holmes Filme und schloßen damit einige Lücken.

So auch mit der 2018er – Veröffentlichung des folgenden Titels:

1)

„Sherlock Holmes: Der Hund von Baskerville – der komplette Vierteiler der BBC mit Tom Baker und Terence Rigby“.

Wohl kein Roman von Sir Arthur Conan Doyle wurde so häufig verfilmt, wie der „Hund“. Diese Verfilmung ist daher einzigartig, weil sie bisher nie veröffentlicht wurde. Hierfür musste man zwar einen Kompromiss eingehen (der Film liegt nur in „elektronischer Form“ vor und dies hat leichte Bildschwächen zur Folge), konnte aber diesen seltenen Vierteiler auf DVD bannen, so dass wir ihn uns nun in unseren Wohnzimmern zu Gemüte führen können.

Rom Baker ist kein „schöner“, „aparter“ Sherlock Holmes. Er unterscheidet sich sehr von solch charmanten Darstellern wie Basil Rathbone oder Peter Cushing. Doyle war ja nie der Meinung, Holmes sei per se als „schön“ zu bzeichnen, wobei dies natürlich im Auge des Betrachters liegt.

Als ich in den 80er Jahren, bei der Erstausstrahlung dieses Vierteilers, auf den „Tom Baker – Holmes“ stieß, war ich – zugegebener Maßen – etwas enttäuscht, da ich nur die Hollywood – Varianten kannte und mir das Original-Werk von Conan Doyle erst noch erschloß. Inzwischen bin ich auf bescheidene Weise zum Kenner der Materie geworden und vermag zu erkennen, dass diese Verfilmung dem literarischen Original recht nahe kommt.

Das „Bühnen-hafte“ Setting erinnert an die Cushing – Verfilmungen, wenngleich bei dieser hier weniger gespart werden musste, was man an opulenterer Kleidung und detailreicher Möbelierung der gezeigten Räumlichkeiten erkennt. Wer einmal in dem „Sherlock Holmes Museum“ in London gewesen ist – oder über eine gute bildhafte Vorstellung des literarischen Originals verfügt – wird in der Tat erkennen, dass diese Baker Street 221B – Wohnung dem Original viel näher kommt als beispielsweise die großen Räumlichkeiten in dem Film „Mord an der Themse“; den ich dennoch liebe, aber dazu mehr an anderer Stelle…

Die Geschichte des „Hundes“ ist allseits bekannt, es sei denn man ist noch „Anfänger“ in Sachen Holmes: Ein Zustand, den ich als beneidenswert erachte, weil einem dann noch so viel Schönes bevorsteht 😉 Hier wird die Geschichte ansprechend dargestellt, alleine den Watson finde ich hier und da etwas zu lethargisch, etwa in der Situation, in der Holmes sagt, Watson solle Henry Baskerville nach Dartmoor begleiten. Da scheint er fast im Stehen zu schlafen… Wer weiß? Vielleicht war das ja auch eine Regieanweisung!? Es wirkt aber komisch.  1983 ( 1 Jahr später) sollte er in der Ian Richardson Version des „Zeichens der Vier“ den Inspektor Layton spielen.

Tom Baker war den Zuschauern als „Dr. Who“ bekannt, was es vielleicht schwieriger machte, ihn als Holmes zu akzeptieren. Die Zuschauermeinungen waren damals gespalten, sie sind es wohl auch heute noch. Aber ganz sicher gehört diese Verfilmung in das Regal eines jeden „wahren“ Sherlock Holmes Fans. Solide genug ist sie allemal.

Für rund 15 EUR kann man auch nicht viel falsch machen 😉

https://www.pidax-film.de/Serien-Klassiker/Sherlock-Holmes-Der-Hund-von-Baskerville-1982::1443.html

2)

Sherlock Holmes – Krimibox (gelesen von Friedrich Schönfelder)

Ebenfalls in den 80er – Jahren wurden im Radio diverse Lesungen von Friedrich Schönfelder (1916 – 2011)ausgestrahlt. (Ich nahm sie damals mit Musikassette auf, soweit möglich). Zuletzt wurden sie 2007 veröffentlicht, waren seither aber nun schon lange nicht mehr neu verfügbar. Schönfelder´s Stimme ist unschlagbar. Er synchronisierte u.a. den Profefssor Higgins in dem Oscar-premierten Film-Musical „My fair Lady“. Seine Stimme hat eine eigene Eleganz, die einfach zu den Holmes – Geschichten passt.

Hier eine Auflistung der auf der bei Pidax  veröffentlichten MP3-CD enthaltenen Stories:

1. Ein Skandal in Böhmen (Teil 1)
2. Ein Skandal in Böhmen (Teil 2)
3. Die Liga der Rotschöpfe (Teil 1)
4. Die Liga der Rotschöpfe (Teil 2)
5. Der Mann mit der entstellten Lippe (Teil 1)
6. Der Mann mit der entstellten Lippe (Teil 2)
7. Das gesprenkelte Band (Teil 1)
8. Das gesprenkelte Band (Teil 2)
9. Die Beryll- Krone (Teil 1)
10. Die Beryll- Krone (Teil 2)
11. Silberstern (Teil 1)
12. Silberstern (Teil 2)
13. Abbey Grange (Teil 1)
14. Abbey Grange (Teil 2)
15. Sherlock Holmes auf dem Sterbebett

Ein Großteil hiervon wurde – wie erwähnt – schon früher einmal veröffentlicht. „Neu“, d.h. zuvor nicht auf CD veröffentlicht, sind die Geschichten „Sherlock Holmes auf dem Sterbebett“ und „Der Mann mit der entstellten Lippe“. Diese beiden Übersetzungen scheinen mir auch nicht – wie die anderen – vom Haffmans-Verlag zu stammen, da sich Holmes und Watson hier mit „Du“ anreden, was eher an die Ullstein-Übersetzung erinnert.

In jedem Fall ist die CD ein Hörgenuß und kann dem Fan ebenfalls für 9,90 EUR nur empfohlen werden.

https://www.pidax-film.de/Hoerspiel-Klassiker/Sherlock-Holmes-Krimibox::1432.html

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Audio, Filme und Merchandise, Hörspiele, Rezension veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.