Die Abenteuer des Robin Hood – König der Vagabunden

Robin Hood ist der vielleicht älteste Superheld, den die Welt je gesehen hat. Noch älter als Sherlock Holmes, geschweige denn als Superman, Batman und Co.

Während sich die Legende von Robin Hood über die Jahrzehnte änderte, veränderte sich auch die Art und Weise, von seinen Heldentaten zu erzählen. Bereits 1908 entstand der erste „Robin Hood“ – Film. Weitere (Stumm)filme in schwarz – weiß folgten.

Die nach wie vor bekannteste Verfilmung ist zweifelsfrei diejenige mit Errol Flynn, Olivia De Havilland und Basil Rathbone. Obwohl „Die Abenteuer des Robin Hood“ ein Film aus dem Jahre 1938 ist, verströmt der Tonfilm durch farbenprächtiges Technicolor, eine absolut passende Filmmusik von Erich Wolfgang Korngold, ein spannendes Drehbuch und großartige Schauspieler, noch heute einen ganz eigenen Charme.

(c)Pidax /Warner- Robin Hood (Errol Flynn)

Zu Anfang milde lächelnd, später staunend sah ich mir die Blu – ray des berühmten Films an, die jetzt bei PIDAX erschienen ist. Noch viel farbenprächtiger und detaillierter kann man ihn jetzt genießen. Manchmal entzaubert der Schritt zur höheren Auflösung auf Blu – ray einen Film, macht deutlich, ob ein Film liebevoll oder flüchtig gedreht wurde. Im Fall dieser Robin Hood Verfilmung wird noch offenkundiger, dass „Die Abenteuer des Robin Hood“, der so eine Art „Star Wars“ der späten 1930er Jahre war, eine wirklich große, sehr große Produktion war, bei der man weder Mühen noch Kosten gescheut hat. Natürlich ist es ein alter Film, aber es ist ein alter Film, der sehenswert geblieben ist. Ein Kultfilm.

(c)Pidax/Warner – Die Blu – ray bietet ein optisches Erlebnis

Im opulenten Bonus – Teil wird die Entstehungsgeschichte des Films en detail erzählt. Dabei werden die Hauptdarsteller vorgestellt, es gibt sogar Outtakes, in denen u.a. nicht verwendete Szenen gezeigt werden. Die Boni der Blu – ray gehen sogar soweit, dass Rahmenprogramm zu zeigen, welches damals dem Kinopublikum gezeigt wurde!

Diese Veröffentlichung erfreut das Herz eines jeden Cineasten, der diesen Film noch nicht in High Definition gesehen hat.

Natürlich könnt ihr diese, wie auch viele andere Veröffentlichungen von Pidax, u.a hier erwerben:

http://pidax.de

Dieser Beitrag wurde unter Filme und Merchandise, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.